Litoměřice-Info.cz  >  Die Stadt Litoměřice
pdf print

Die Stadt Litoměřice

Jeusitengasse

Die Gasse gehörte bis zum J. 1910 zu den wichtigsten Strassen, sie führte bis zum Fuss des Anhanges der ursprünglichen Elbebrücke. Im Mittelalter wurde sie die Mariengasse genannt, offensichtlich nach der romanischen Kirche der Jungfrau Maria, die sich auf der Zwingerterasse unter der jesuitischen Residenz befand. Nahe der Kirche (ungefähr an der Stelle der späteren jesuitischen Residenz) wurde auch ein Hof des bedeutenden Magnaten der 2. Hälfte des 12. Jh., Hroznata von Teppá, dokumentiert, welcher diesen Hof dem Kloster im Teplá widmete. Um die Hälfte des 13. Jh. ging dieser Hof an den Johanniterorden über, der hier ein Spital gründete. 1839 wurde die erste Kanalisation gebaut, die Gasse und ein Gehsteig gepflastert. Am Ende der Gasse wurde imJ. 1828 eine monumentale Stiege gebaut. Seit J. 1992 ist auf dem Stiege die Holzplastik vom J. Beránek "Unbekannt woher".

Heute mittagessen

KUSKUS S ČERSTVÝMI BYLINKAMI čerstvou zeleninou, strouhaným sýrem a listovým salátem s karotkou109 Kč
CELEROVÝ KRÉM S BULGUREM30 Kč

Werbung

Památník TerezínDestinační agentura České středohoříLitoměřické kulturní létoKonference Stop and StayKam v Litoměřicích?Oblastní muzeum v LitoměřicíchZahrada ČechLitoměřický hrozenMapy.cz

Turistický a informační portál

www.litomerice-info.cz
Mírové náměstí 16/8a
412 01 Litoměřice
Telefon : +420 416 916 440, +420 411 131 083
e-mail: info@litomerice.cz
Webdesign:
Webdesign
Site Builder:
Site Builder